Samstag, 21. Mai 2016

Märchenanalyse: Die drei kleinen Schweinchen

Das folgende Arbeitsblatt soll dazu helfen, das Textverständnis des Märchens „Die drei kleinen Schweinchen“ (https://norberto42.wordpress.com/2014/10/22/die-drei-kleinen-schweinchen-ein-marchen/) zu überprüfen bzw. zu sichern. Die Zeilenzählung bezieht sich nicht auf die Textgestalt in meinen Blog, sondern auf einen Ausdruck und müsste deshalb jeweils angepasst werden.

Die drei kleinen Schweinchen – Textverständnis
Die Überschrift besagt, dass du ein Märchen vor dir hast. Sage in einem Satz, was du dir unter einem Märchen vorstellst:



Lies den Text und bearbeite dann die folgenden Aufgaben – kreuze jeweils die richtige Antwort an:
  1. Es geht in dem Märchen im Wesentlichen darum,
( ) dass Fremde den armen Schweinchen helfen
( ) dass sie die Gefährdung durch den Wolf abwehren
( ) dass sie endlich zu Hause ausziehen.
  1. Die drei kleinen Schweinchen
( ) waren Geschwister
( ) waren Freunde
( ) hatten sich zufällig getroffen.
  1. Ihre erste Aufgabe besteht darin,
( ) das Elternhaus zu verlassen
( ) sich einen Mann zu suchen
( ) ein Haus zu bauen.
  1. Das dritte Schweinchen baut ein Haus aus Ziegelsteinen,
( ) weil es zufällig den Mann mit den Steinen getroffen hat
( ) weil es mehr als die anderen vom Bauen versteht
( ) weil es in seiner Gegend kein Holz gibt.
  1. Den ersten Angriff des Wolfes (ab Z. 42) überleben die drei Schweinchen
( ) durch ihre Flucht
( ) durch die Festigkeit ihres Hauses
( ) sowohl durch die Flucht als auch durch die Festigkeit des Steinhauses.
  1. Der letzte Angriff des Wolfes (ab Z. 73) wird abgewehrt
( ) durch das dritte Schweinchen
( ) durch alle drei Schweinchen
( ) durch einen Zauberer.

Nenne drei Elemente dieser Erzählung, die typisch für ein Märchen sind:
  1. _______________________________________________________________________________
  1. _______________________________________________________________________________
  1. _______________________________________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen